webadmins

Der neue Vorstand des Allgemeinen Verbandes niederrheinischer Arbeitgeber (von links): André Dohr, Rolf Kalthöfer, Ruheständler Lothar Krenge, Hauptgeschäftsführerin Kirsten Wittke-Lemm und Ralf Wimmer (Unternehmerschaft Niederrhein).

Der erfolgreiche Krefelder Unternehmer hat sich in den Ruhestand begeben.
Nachfolger in Firma und Verband ist sein frühere Azubi André Dohr.
Von Norbert Stirken

Eine prägende Kraft des Allgemeinen Verbandes niederrheinischer Arbeitgeber hat seien Rücktritt erklärt. „Lothar Krenge widmet sich nun nach 34 Jahren erfolgreichen, unternehmerischen Wirkens für das Speditionsunternehmen Bönders im Krefelder Rheinhafen dem wohlverdienten Ruhestand und hat damit auch sein Amt im Vorstand des Allgemeinen Verbandes niederrheinischer Arbeitgeber niedergelegt. In all den Jahren seines ehrenamtlichen Engagements war er nicht nur uns, sondern auch unseren Mitgliedsunternehmen und den Vorstandskollegen ein stets verlässlicher Partner und eine wichtige Konstante“, erklärte Kirsten Wittke-Lemm, Hauptgeschäftsführerin der Unternehmerschaft Niederrhein.

„Mit 71 Jahren wird es Zeit, sich aus dem operativen Geschäft zu verabschieden, zumal wenn man seine Nachfolge mit Mitarbeitern seines Vertrauens geregelt hat,“ blickte Lothar Krenge vor wenigen Monaten auf sein berufliches Lebenswerk zufrieden zurück. Als der Braunschweiger 1987 bei Bönders eintrat, fand er ein reines Fuhrunternehmen vor – mit 27 Mitarbeitern und einem Jahresumsatz von sechs Millionen D-Mark. Heute umfasst die Gruppe neben dem Stammunternehmen die international orientierte Spedition BKB Globe und eine Immobiliengesellschaft. Die Erfolgsbilanz drückt sich auch in Zahlen aus: Aktuell erwirtschaften 430 Mitarbeiter einen Jahresumsatz von 50 Millionen Euro.e

Die Geschicke des Allgemeinen Verbandes niederrheinischer Arbeitgeber werden aber weiterhin durch bewährte Hände gelenkt. Rolf Kalthöfer von der Ewald Kalthöfer GmbH und Co. KG aus Mönchengladbach hält nach wie vor den Vorstandsvorsitz inne. Er ist in der Mitgliederversammlung wiedergewählt worden und geht damit in das 14. Jahr als Vorstandsvorsitzender. Seiner Verantwortung für die regionale Wirtschaft ist sich Kalthöfer bewusst. „In unserem Verband haben sich kleine, mittelständische und größere Unternehmen am Niederrhein zusammengeschlossen, um gemeinsam ihre Interessen zu vertreten. Wenn ich durch die Ausübung meines Amtes einen Teil dazu beitragen kann, die Wirtschaft in dieser Hinsicht zu unterstützen, dann tue ich das gern.“

Stellvertretende Vorsitzende des Allgemeinen Verbandes niederrheinischer Arbeitgeber bleiben Rainer Matzkus von der RN Rohrleitungsbau Niederrhein GmbH und Alexander Wenger von der Saurer Technologies GmbH & Co. KG in Krefeld. Krenge war seit 2008 im Vorstand des Verbandes aktiv und gibt das Zepter dort – wie auch schon bei Bönders – an André Dohr ab. „Ich kenne ihn seit 34 Jahren. Damals habe ich ihn als Azubi eingestellt“, erinnert sich Krenge. „Nun ist er Geschäftsführer bei Bönders. Wir haben eine gemeinsame Entwicklung durchgemacht. Wir handeln, denken und agieren ähnlich. Daher bin ich sicher, dass meine Nachfolge im Vorstand des Allgemeinen Verbandes niederrheinischer Arbeitgeber bei ihm mehr als gut angesiedelt ist.“ Im weiteren Verlauf der Versammlung sind auch Volker Gärtner (Sparkasse Neuss) und Elmar te Neues (J. Finck GmbH & Co. KG) in den Vorstand gewählt worden.

Quelle: Rheinische Post

Lothar Krenge beendet Tätigkeit für Arbeitgeberverband Read More »


v. l. n. r.: André Dohr, Rolf Kalthöfer, Lothar Krenge, Kirsten Wittke-Lemm, Dr. Ralf Wimmer

Die Geschicke des Allgemeinen Verbandes niederrheinischer Arbeitgeber werden weiterhin durch bewährte Hände gelenkt. Rolf Kalthöfer von der Ewald Kalthöfer GmbH und Co. KG aus Mönchengladbach hält nach wie vor den Vorstandsvorsitz inne. Er ist im Rahmen der Mitgliederversammlung wiedergewählt worden und geht damit in das 14. Jahr als Vorstandsvorsitzender. Seiner Verantwortung für die regionale Wirtschaft ist sich Kalthöfer bewusst. „In unserem Verband haben sich kleine, mittelständische und größere Unternehmen am Niederrhein zusammengeschlossen, um gemeinsam ihre Interessen zu vertreten. Wenn ich durch die Ausübung meines Amtes einen Teil dazu beitragen kann, die Wirtschaft in dieser Hinsicht zu unterstützen, dann tue ich das gern.“

Stellvertretende Vorsitzende des Allgemeinen Verbandes niederrheinischer Arbeitgeber bleiben Rainer Matzkus von der RN Rohrleitungsbau Niederrhein GmbH und Alexander Wenger von der Saurer Technologies GmbH & Co. KG in Krefeld. „Doch es gibt auch einen Weggang“, bedauert Kirsten Wittke-Lemm, Hauptgeschäftsführerin der Unternehmerschaft Niederrhein. „Lothar Krenge widmet sich nun nach 34 Jahren erfolgreichen, unternehmerischen Wirkens für das Speditionsunternehmen Bönders im Krefelder Rheinhafen dem wohlverdienten Ruhestand und hat damit auch sein Amt im Vorstand des Allgemeinen Verbandes niederrheinischer Arbeitgeber niedergelegt. In all den Jahren seines ehrenamtlichen Engagements war er nicht nur uns, sondern auch unseren Mitgliedsunternehmen und den Vorstandskollegen ein stets verlässlicher Partner und eine wichtige Konstante.“

Krenge war seit 2008 im Vorstand aktiv und gibt nun das Zepter im Verband – wie auch schon bei Bönders – an André Dohr ab. „Ich kenne ihn seit 34 Jahren. Damals habe ich ihn als Azubi eingestellt“, erinnert sich Krenge. „Nun ist er Geschäftsführer bei Bönders. Wir haben eine gemeinsame Entwicklung durchgemacht. Wir handeln, denken und agieren ähnlich. Daher bin ich sicher, dass meine Nachfolge im Vorstand des Allgemeinen Verbandes niederrheinischer Arbeitgeber bei ihm mehr als gut angesiedelt ist.“

Im weiteren Verlauf der Mitgliederversammlung sind auch Dr. Volker Gärtner von der Sparkasse Neuss und Elmar te Neues von der J. Finck GmbH & Co. KG in den Vorstand wiedergewählt worden.

Quelle: www.un-agv.de/aktuelles/allgemeiner-verband-niederrheinischer-arbeitgeber-in-gewohnter-besetzung

Allgemeiner Verband niederrheinischer Arbeitgeber in gewohnter Besetzung Read More »

Mit einer großangelegten Impfaktion des Krefelder Logistikunternehmen konnten am vergangenen Wochenende über 100 Mitarbeiter gegen das Corona-Virus geimpft werden.

In Zusammenarbeit mit unserem Betriebsmediziner Herrn Dr. Teichmüller und der Firma AVIATICS Cost & Safety Management, die am Standort Düsseldorf eine entsprechende Impfstraße aufgebaut hat, konnten wir einem Großteil der bisher nicht geimpften Mitarbeiter ein Impfangebot unterbreiten.

Ein besonderer Dank geht hierbei an Frau Birgit Vitt von AVIATICS, die mit einem herausragenden Engagement die Organisation übernommen hat.
Der Schutz unserer Mitarbeiter steht selbstverständlich an erster Stelle berichten André Dohr und Tim Bönders, Geschäftsführer bei der Bönders GmbH.


Die Aktion wurde insbesondere für unsere Kraftfahrer auf einen Samstag gelegt, da diese Mitarbeiter ansonsten wenig Möglichkeiten haben, beispielsweise bei ihrem Hausarzt, geimpft zu werden.
Im Rahmen unseres betrieblichen Gesundheitsmanagements konnten aufgrund zahlreicher Maßnahmen und Hilfestellungen bereits eine große Zahl unserer Mitarbeiter geimpft werden, freut sich Petra Schimmer, Prokuristin und Leiterin der Personal- und Finanzbuchhaltung.

Eine weitere große Impfaktion wird es in Zusammenarbeit mit der AOK Rheinland/Hamburg am 01.07.2021 am Standort der Bönders-Zentrale auf der Bataverstraße in Krefeld geben.
Hier wird die erfolgreiche Zusammenarbeit mit der AOK Rheinland/Hamburg fortgeführt, die eigens an diesem Tag wieder das Gesundheitsmobil des BGF-Institutes der AOK mit 60 BioNTech Impfdosen zur Verfügung stellt.
Die Zweitimpfung erfolgt nach 5 Wochen ebenfalls durch die AOK Rheinland/Hamburg und Ihrem Gesundheitsmobil.

In der 15 -minütigen Wartezeit nach der Impfung wird mittels „Immunradar“ durch einen Berater vom BGF Institut anhand eines Tablets, die Immunabwehr der Teilnehmer gecheckt. Tipps zur Verbesserung des Immunsystems runden das Angebot ab.

Wir sind begeistert über die hohe Impfbereitschaft unserer gesamten Belegschaft und wir freuen uns, nach Abschluss dieser beiden Impfaktionen eine Quote von über 85% geimpfter Mitarbeiter zu erreichen.

Große Impfaktion bei der Bönders GmbH Spedition Read More »

Die Bönders GmbH und der Geschäftsbereich Inorganic Pigments (IPG) von LANXESS weiten ihre Zusammenarbeit aus. Das Krefelder Kontraktlogistikunternehmen ist jetzt auch im Werk des global agierenden Herstellers für die Verladung von anorganischen Pigmenten zuständig. Das Dienstleistungsspektrum umfasst Rohstoff- und Containeranlieferungen sowie Bahn- und Silowagenverladungen. Bönders hat dazu in den Aufbau seiner Flurfördertechnik im CHEMPARK Krefeld-Uerdingen knapp 200.000 Euro investiert. 16 neue Arbeitsplätze wurden geschaffen.

Für LANXESS sind bei Bönders drei Spezialfahrzeuge im Einsatz, ein viertes kommt noch in diesem Jahr hinzu. Seit 2007 ist Bönders für den Transport der Eisenoxidpigmente des Spezialchemie-Konzerns von der Produktionsstätte zum Zwischenlager in Duisburg-Mündelheim zuständig. Dort hält das Logistikunternehmen ein ca. 25.000 Quadratmeter großes Lager für den weltweit führenden Hersteller von Eisenoxidpigmenten bereit. Das entspricht einer Fläche von etwa dreieinhalb Fußballfeldern.
„Ein wesentlicher Teil unseres Geschäfts besteht aus maßgeschneiderten Logistiklösungen für anspruchsvolle Kunden“, erklärt André Dohr, Geschäftsführer bei Bönders. „Das heißt, wir stellen Lagerflächen für große Unternehmen – vor allem aus der Chemie-, Automobil- und Metallindustrie – zur Verfügung. Von dort aus werden Waren im In- und Ausland weiterverteilt“, ergänzt der Logistikexperte.

„Bönders hat durch hohe Qualifikation und Motivation überzeugt. Wir haben in dem Logistik-Dienstleister einen zuverlässigen und flexiblen Partner gefunden“, sagt Holger Hüppeler, Leiter des Geschäftsbereichs IPG bei LANXESS. Die Farbmittel der Marke Bayferrox finden beispielsweise Verwendung bei der Einfärbung von Baustoffen, Farben und Lacken, sowie Kunststoffen oder Papier.
Die Bönders GmbH bietet integrierte Logistiklösungen entlang der gesamten Wertschöpfungskette und gehört zu der weltweit agierenden B+K Group. Die Dienstleistungspalette des im Linner Rheinhafen beheimateten Unternehmens reicht von der Kontraktlogistik für unterschiedliche Branchen über die reibungslose Importabwicklung aus drei Kontinenten bis hin zu Warendistributionskonzepten – unter anderem für große Handelsunternehmen.
Ausführliche Informationen bietet der Internetauftritt www.bk-group.de.

LANXESS und Bönders erweitern Zusammenarbeit Read More »

Bönders Rund and Fun


Auch wenn es aufgrund der Pandemie dieses Jahr ein anderes Event als in den Vorjahren war, konnten wir den diesjährigen virtuellen Run & Fun für uns doch äußerst positiv gestalten.
Das B+K Group Sports Team (+Friends) war dieses Jahr mit 11 Teilnehmern am Start und konnte sogar in 2 Kategorien den ersten Platz belegen.

Da Laufen alleine aber doch blöd ist, haben sich am 22.09.2021 einige der Teilnehmer am Stadtwald getroffen und sind unter Einhaltung der aktuellen 3G-Regelungen gemeinsam die Strecke gelaufen und dabei kam der Fun nach dem Run ebenfalls nicht zu kurz.

An dieser Stelle also herzlichen Glückwunsch an Tanja Zehrt, die in der Kategorie Walken Damen den ersten Platz und an Jan Wilberg, der in der Kategorie Laufen Herren ebenfalls den ersten Platz belegt hat 

Erfolgreiche Teilnahme der B+K Group am Run & Fun Read More »

Nach oben scrollen